Ob Céline, Chanel oder Christian Dior, ob Mykita, Persol oder Ray Ban: Für OPTIK OBERLÄNDER entscheiden sich die größten, trendigsten und aktuellsten Mode- und Brillenlabels – und Menschen mit den höchsten Ansprüchen an bestes Sehen und Aussehen

Um beide Wünsche zu erfüllen, wählen Sie ihre Lieblingsmodelle aus Kollektionen, die zu diesem Zeitpunkt noch kaum erhältlich sind. Und aus einer repräsentativen Modellauswahl pro Marke. Denn wenn wir eine Marke führen, dann richtig: Aufsetzen können Sie alle Formen und Farben, die schön sind. Übrigens auch von ausgewählten kleinen Manufakturen, die unsere Stores als Sprungbrett in die vorderste Reihe der Brillendesigner und -hersteller nutzen.

Wissen, was läuft
Begleitet werden Sie bei Ihrer Entscheidung für bestes Sehen und Aussehen von Menschen, die ihr Handwerk lieben – und genau wissen, was sie tun. Denn fast alle unsere Mitarbeiter sind studierte Augenoptikermeister. Auch bilden wir selbst zum Augenoptiker aus. Dass sich unser Team laufend fortbildet, versteht sich angesichts der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Gläsern, Kontaktlinsen und Vermessungstechnik von selbst. Und auch in Sachen Mode, Stil und Personality bleiben wir auf dem Laufenden: aus eigenem Interesse und durch den Besuch von Seminaren und Messen in aller Welt.

Von den Anfängen bis heute
Es ist Leidenschaft, die uns vorantreibt. Von 1966 an, als Wilfried Oberländer, ein erfindungsreicher Optikermeister und seinerzeit auch Präsident der Handwerkskammer zu Köln, OPTIK OBERLÄNDER gründete. 1995 trat Armin Vogel in das Unternehmen ein, um in die Fußstapfen von Wilfried Oberländer zu treten und ebenfalls dem Ruf der Mode und den Wünschen der Kunden zu folgen. Seit April 2000 ist Armin Vogel Geschäftsführer der OPTIK OBERLÄNDER GmbH mit den zwei Geschäften auf der Ehrenstraße und der Pfeilstraße im Herzen von Köln. Sein Ziel: den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen.